Annette Schock

Neue Tierchen

Liebe Kunstfreunde, momentan ist es recht still um uns Künstler. Wir arbeiten in unseren Ateliers vor uns hin und harren der Dinge, die da kommen. Ein kleiner Lichtblick war für mich eine geplante Ausstellung für Anfang Februar in Madrid, die dann so leider nicht stattfinden konnte.
Um euch auf dem Laufenden zu halten, hier ein kleiner Einblick in meinen Atelier-Alltag:

Jagdgründe:

Neues zum Thema Wildlife. Als wir „Jagdgründe“ als Thema unserer Jahresausstellung im Kunstverein Schorndorf hatten, konnte ich mich natürlich austoben. In Folge dessen entstehen gerade noch mehr Rehböcke, die Böckle in der ersten Reihe, alle in hoffnungsvollem Grün, sind kurz vor der Fertigstellung. Unten mein etwas provozierender Beitrag zum Thema Jagdgründe.

Bruno auf Reisen:

Hier der Werdegang von Brunos Portrait: Nach etlichen Studien, die ziemlich auf sich warten lassen haben (das hatte aber eher mit dem Lockdown und meiner darunter leidenden Kreativität zu tun und nicht mit dem Hund), fiel die Entscheidung ziemlich schwer, welche Skizze als Vorlage fürs große Bild ausgewählt wird. Bruno ist ein Cane Corso, ein sehr ausdrucksstarker Charakterkopf, toll zu zeichnen und nachher auch klasse zu malen, wäre auch eine Serie wert. Vielleicht gibts bald noch weitere Varianten…

Bruno kann sich nicht entscheiden…

Die Zeichnungen sind während des ersten Lockdowns in Schorndorf entstanden, das große Format dann in Madrid. Auf der Rolle gings dann mit dem Flieger wieder zurück ins Ländle. Mit dem Resultat sind wir alle sehr zufrieden.

Hinter den Tierportraits steckt ganz schön viel Arbeit. Hier seht ihr verschiedene Hundeportraits. Bevor ein großes Bild entsteht, zeichne ich den Hund in allen möglichen Varianten und Ansichten, um ein Gespür dafür zu bekommen wie er am typischsten ist, beziehungsweise am besten zur Geltung kommt. Manchmal verzettle ich mich so, dass ich damit Wände tapezieren kann…

Mit der Vorbereitung des Kunstkalenders sind auch wieder neue Rindviecher entstanden, die momentan leider nur durchs Schaufenster in der Galerie SCHILLING TEMPORARY in Schorndorf zu sehen sind. Julia Schilling hat auch 2 schöne Rehböcke und etliche kleine Arbeiten und Zeichnungen von mir, man darf sie gerne kontaktieren.

Bald gibt es wieder neue Löwen. Hier ein paar Zeichnungen aus denen später große Formate entstehen. Mein Stubentiger Luzie, eine Bengalkatze, ist auch ein bisschen Modell gestanden.

Das mit Luzie war mal ein Versuch, sie läuft mir beim Zeichnen gerne übers Bild, auch einige Löwenzeichnungen haben Katzenpfotenabdrücke. Mal sehen ob aus den Skizzen von ihr auch ein großes Format entsteht.

Falls ihr eure vier Wände in der letzten Zeit zu oft anschauen musstet und sie mal wieder umgestalten möchtet, hätte ich also das ein oder andere Bildle für euch…

Liebe Grüße und bis hoffentlich bald mal wieder bei einer Ausstellung!

Eure Annette Schock

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: